Am Samstag, 23.01.2010 fand die Jahreshauptversammlung des PSV Eichstätt statt.

 

 

Bei der Jahreshauptversammlung des Polizeisportvereins Eichstätt standen heuer Neuwahlen auf der Tagesordnung. Eduard Templer bleibt für 3 weitere Jahre an der Spitze des Vereins. Rudolf Bärnreuther ist weiterhin Stellvertreter. Schatzmeister Klaus Wittmann kümmert sich um die Finanzen. Beate Geier löst Gabriele Schwägerl als 1. Schriftführerin ab. Diese bleibt aber als 2. Schriftführerin dem PSV Eichstätt erhalten. Zudem wurde Matthais Stocker zum Ehrenmitglied ernannt und Siegfried Wulf für 50 Jahre Treue geehrt.

Vor großer Kulisse begrüßte Templer OB Arnulf Neumeyer, Bgm Dr. Josef Schmidramsl, den Sportbeauftragten Hans Eder, sowie seinen Stellvertreter Gerhard Nieberle aus dem Bereich der Stadtgremien. Frau Tanja Schorer Dremel vertrat Landrat Anton Knapp und Werner Marras vom BLSV ist ein zuverlässiger Gast beim PSV Eichstätt. Zusammen mit dem Ehrenvorsitzenden Manfred Kosina erschienen auch die Ehrenmitglieder Günter Lenard und Siegfried Wulf.

Beim Rückblick der letzten drei Jahre war natürlich das Jubiläumsjahr 2008 die größte Herausforderung für alle Beteiligten, die von allen bravourös gemeistert wurde. Im letzten „normalen“ Vereinsjahr blieb die Mitgliederzahlen mit 1075 sehr konstant und zeigt auch, dass der Verein sehr gut aufgestellt ist. Die Betreuung in den 8 Sparten übernehmen 40 ausgebildete Übungsleiter mit Lizenzen. Unterstützt werden sie von zahlreichen Helfern, damit die große Anzahl von Kinder und Jugendlichen (550) vorbildlich betreut werden können. Die Schwimmsparte hat mit 345 Mitgliedern die Nase vorn ist voll ausgelastet.

Die Resultate aus dem Sportbetrieb sind beeindruckend. Auch im Jahr 2009 konnte das anspruchsvolle und hohe Niveau seit dem Jahr 2006 bestätigt werden. Herausragend waren sicher die Titel als Deutsche Meister im Taekwondo von Fabian Wagner und Alexander Stoll im Synchronwettbewerb. Daneben war das Frauenteam ebenfalls unschlagbar. Sehr erfreulich auch der Aufstieg der Tischtennisjugend in die Bayernliga, höchste Spielklasse, das zum ersten Male gelang.

Die Ausrichtung von Meisterschaften hat der PSV auch diesmal seine Fähigkeiten in Organisation und Logistik sehr deutlich dargestellt. Die Deutschen Meisterschaften im Taekwondo in der Saturnarena sind ein fester Bestandteil sowie die Intern. Bayerischen Meisterschaften in dieser Sportart. Erstmals waren die Schwimmer bei der Bayer. Schwimmathletikmeisterschaft in Eichstätt. Ebenso war man bei den Masters (Alterklassen) der Bayerischen Spitze gefordert. Der Bayerncup im Ju-Jutsu gastierte ebenso in Eichstätt und im Tischtennis war man bei den Landkreismeisterschaften und dem Bezirksbereichsranglistenturnier als Ausrichter vom Verband zuständig.

Mit der Teilnahme von 258 Mitgliedern am Deutschen Sportabzeichen 2009 bewältigte man eine riesige Aufgabe, die jedoch als sehr auffälliges Zeichen im Breitensport zu sehen ist.

Zum Schluss seiner Ausführungen ging der Dank an alle Sponsoren, die den Verein wohlwollend im letzten Jahr unterstützt haben.


Berichte aus den Sparten:

Leichtathletik

Bei den anschließenden Spartenberichten wurden nochmals die Aktivitäten durch die Spartenleiter in Erinnerung gerufen. Rudolf Bärnreuther gab den Rückblick für die Leichtathleten bekannt. Der Alterskegel liegt von 5-16 Jahren. Bis zu 38 Kinder und Jugendliche hielten sich in dieser Sportart fit. Beim Gauturnfest erzielte man beachtliche Erfolge und Übungsleiterin Ina Anthofer glänzte mit sehr guten Resultaten bei vier Laufveranstaltungen im Landkreis.

Schwimmen

Für die Qualität der Schwimmsparte hatte Jörg Neumüller viel Positives in seinem Bericht. Die Sparte erfreut sich immer noch sehr starkem Zuspruch, der allerdings nur unter sorgfältiger Prüfung umgesetzt werden kann, da die Kapazität in den Trainingsstunden voll ausgereizt ist. Mit bis 95 Kindern und Jugendlichen bei einer Trainingseinheit ist das Schwimmbad mehr als sehr gut ausgelastet. Herausragend waren die Erfolge von Florian Schöpfel im Freiwasserschwimmen. Mit dem 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften am Bodensee und den 1. Platz bei den Bayerischen Meisterschaften am Brombachsee war er überragend platziert.

Als Fachmann in Sachen Schwimmsport lobte Jörg Neumüller die Stadt Eichstätt für den Neubau des Freibades, das aus den Worten eines Fachmannes als „Gigantisch“ bezeichnet wurde und von unschätzbarem Wert für alle Mitbürger sein wird.

Tischtennis

Herausragend und bisher einmalig berichtete Alexander Beer vom Aufstieg der Jungenmannschaft in die Bayernliga. Auch das zweite Team der Jugend wurde ohne Niederlage Meister und wurde mit dem Aufstieg in die 1. Kreisliga belohnt. Die vier Herrenteams blickten auf unterschiedliche Ergebnisse zurück. Die Herren eins blieben in der 3. Bezirksliga und die Herren zwei in der 1. Kreisliga. Nur die Herren drei verzeichneten einen Abstieg aus der 2. Kreisliga und kämpfen nun mit den Herren vier in der gleichen Spielklasse. Mit der Aktion Schule und Verein startete die Abteilung mit der Volksschule am Graben einen Versuch, Tischtennis bei den Jugendlichen bekannt zu machen. Im Rahmen Sport nach 1 war der Zuspruch sehr gut und über 40 Kinder nehmen an der Aktion teil.

Taekwondo

Die Qualität in dieser Sportart ist beeindruckend. Michael Bußmann (5. DAN) ist nicht nur Spartenleiter sondern neben der Trainer A-Lizenz auch noch als Landeskoordinator Technik für die Bayer. Taekwondo-Union gefragt. Im stehen 10 DAN Träger als Übungsleiter zur Seite und regeln die Aufwendigen Trainingseinheiten. Die Folge sind hervorragende Ergebnisse bei Meisterschaften. Fabian Wagner und Alexander Stoll als Deutsche Meister im Synchron. Das Frauenteam mit Tanya Bußmann, Andrea u. Kerstin Stöhr, ebenfalls Deutsche Meister. Spitzenplätze bei der Bayerischen Meisterschaft und bei den British Open in London sowie in Innsbruck und in Paris zeigen die Dominanz der PSV Sportler im Taekwondo. Von Seiten des Verbandes in Bayern erhielten Michael Bußmann die Ehrennadel in Gold, Josef Loderer Silber und Tanya Bußmann Bronze. Dies zeigt auch hier die Güteklasse und Stellenwert bei der Bayerischen Taekwondo-Union.

Kinderturnen

Die Sparte Kinderturnen wird von Rolf Rippich geleitet und erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Mit der Teilnahme am Gauturnfest bewegte man sich auf neuem Wettkampfgebiet. Ein wichtiger Termin ist auch das Nikolausturnen, bei dem der neue Schwebebalken der Sparte graziös vorgeführt wurde.

Gymnastik

Bei der Sparte Gymnastik hat Siegfried Rosner als Spartenleiter ein zuverlässiges Team, das regelmäßig die körperliche Gesundheit, auch im Alter, sehr schätzt und pflegt. Hier sind Herren und Damen sehr herzlichst willkommen mitzumachen.

Ju-Jutsu

Die Sparte war als Ausrichter des Bayerncup gefragt und Martina Hiermeier leistet hier mit ihrem Team eine sehr gute Arbeit. Fünf Teilnehmer konnten an dieser Meisterschaft zum Teil gute Platzierungen erreichen. Allen voran gelang Alexander Plötzeneder ein sehr guter 2. Platz bei den  U 12. Patrick Recum sicherte sich bei den U 15 die Bronzemedaille. Mit Sandra Stein, Andrea Gah und Martin Hoyer kümmern sehr gut ausgebildete Übungsleiter um den Nachwuchs in dieser Sparte.


Zum Bericht der Ehrungen geht es HIER

Zur Bildergalerie geht es HIER