Am Freitag, den 10.02.2012 fand im Saal des Gasthauses Krone in Eichstätt die Jahreshauptversammlung des Polizeipsortvereins Eichstätt statt.



Die Jahreshauptversammlung des PSV Eichstätt fand sehr großen Anklang und der Vorsitzende, Eduard Templer, brachte in kurzweiligen Ausführungen das Sport- und Vereinsjahr 2011 gekonnt in Erinnerung. Die beiden Weltmeistertitel von Michael Bußmann und Sarina Leibig waren wohl die überragenden sportlichen Erfolge, doch gerade im Breitensport erzielten die Athleten des Vereins imponierende Leistungen (siehe Ehrung sportliche Leistungen).

Tanja Schorer-Dremel, OB Arnulf Neumeyer, Bürgermeister Josef Schmidramsl, Sportbeauftragter Hans Eder und Werner Marras vom BLSV sowie Schirmherr Peter Schöpfel waren der Einladung gefolgt und zeigten sich erneut als Stammgäste beim PSV Eichstätt. An die Todesfälle von Beate Geier und Andreas Schultheiß wurde mit einer Gedenkminute zu Beginn der Veranstaltung schweigend gedacht. Nach diesem emotionalen Teil übergab Templer an OB Arnulf Neumeyer, der in seiner Begrüßung die Wichtigkeit des Vereins in der Stadt Eichstätt hervorhob und vor allem den Sport für Kinder und Jugendliche als sehr wichtig in deren Entwicklung sieht. Dabei ist der Einsatz der ehrenamtlichen Vereinsmitglieder nicht hoch genug zu würdigen und Neumeyer bedankte sich im Namen des gesamten Stadtrates bei allen Mitstreitern des Vereins für diese hervorragende Arbeit.

Beim Rückblick hob Templer nochmals die beiden Weltmeistertitel von Michael Bußmann und Sarina Leibig besonderes hervor. War der Weltmeistertitel für Bußmann 2010 noch eine besondere Überraschung, so ist die Titelverteidigung 2011 noch weit höher einzustufen. Sarina Leibig errang im November in Wien den Weltmeistertitel im Rackleton. Dabei war sie im Tennis, Tischtennis, Squash und Badminton die beste bei den Jugendlichen. Aber nicht nur diese Erfolge waren imponierend, denn Templer verwies sehr deutlich auf die tägliche Trainingsarbeit in den Sparten und die Wichtigkeit dieser Basisarbeit.

 


Mit einer unglaublichen Erfolgsbilanz, von den Kreismeisterschaften, bis hin zu Weltmeisterschaften, wartete der Vorsitzende in seiner Übersicht auf. Sage uns schreibe 142 Goldmedaillen, 108 mal Silber und 85 mal Bronze konnten die Wettkämpfer des PSV im letzten Jahr von allen Meisterschaften und Veranstaltungen mitbringen. Bei der Ehrung durch Landkreis und durch die Stadt Eichstätt stellte der Verein mit 23 Aktiven mit Abstand die größte Teilnehmerzahl. Mit der Durchführung von vier hochkarätigen Meisterschaften zeigte sich der Verein als hervorragender Ausrichter und stellte seine Organisationsfähigkeiten mehrmals unter Beweis. Dabei hob der Vorsitzende die sehr gute Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei hervor und bedankte sich bei Polizeidirektor Hubert Müller für seine Unterstützung.

Derzeit betreut der Verein 1093 Mitglieder. Mit 576 Kinder und Jugendlichen ist die Nachwuchsarbeit sehr intensiv. Aus dem Stadtgebiet nutzen 525 Mitglieder die Sportstätten. Davon haben 270 Kinder einen kurzen Weg, um die Trainingseinheiten zu besuchen. Mit über 45 qualifizierten Übungsleitern und zahlreichen Helfern kann der Sportbetrieb reibungslos durchgeführt werden. Schatzmeister Klaus Wittmann wurde von den Kassenprüfern (Tanya Bußmann, Silvia Bentschitsch) eine tadellose Arbeit bescheinigt und die Entlastung der Vorstandschaft war selbstverständlich.

Zum Ende seiner Ausführungen bedankte sich Templer beim Landkreis und der Stadt Eichstätt für die Unterstützung und Zuschüsse für das letzte Jahr. Auch den zahlreichen Sponsoren sprach er ein Dankeschön aus.