Einen sehr wichtigen Teil der Jahreshauptversammlung nahm die Ehrung für verschiedene Bereiche ein. So konnte Templer 30 Mitglieder für langjährige Zugehörigkeit mit einer Nadel und Urkunde auszeichnen.




Für 15 Jahre erhielten Angelika Buchner, Julia Hofrichter, Horst Kaspar, Dominik Knolle, Anneliese Netter, Thomas Neumüller und Verena Vetter die Nadel in Silber.

Bereits 20 Jahre halten dem Verein die Treue: Monika Bauer, Klaus Bauernfeind, Alexander Beer, Ludwig Escher, Rudolf Holzinger, Rita Kreuzberger, Dieter Mahling, Angelika Müller, Hubert Müller, Benedikt Müller, Johannes Müller, Oliver Müller, Markus Reber, Bernhard Schwantner, Elisabeth Strobl und Michael Zierer.

Die Ehrennadel Gold mit Aufdruck „30“ konnte Templer an Gabriele und Herbert Burkhardt sowie an Johann Traub übergeben. Elfriede Muhr, Hans-Peter Gabler und Gerhard Schmidt-Schlicht sind bereits 40 Jahre beim Verein.

Mit einem besonderen Geschenk wurde Erwin Schmaus gewürdigt, der seit 50 Jahren im Verein aktiv Sport treibt und immer noch ein wertvoller Spieler in der Tischtennisabteilung ist. Zudem war er auch von 1995 bis 1999 als Spartenleiter tätig und erhielt auch vom Tischtennisverband mit dem Ehrenschild in Silber die zweithöchste Auszeichnung in Bayern. Dieser Einsatz wurde vom Vorsitzenden als Vorbild in allen Belangen besonders hervorgehoben.

Auch die Ehrungen von erfolgreichen Sportlern sowie die Spartenberichte sind ein wichtiger Bestandteil der Jahreshauptversammlung des PSV Eichstätt. Im Jahr 2011 haben sich 96 Aktive durch ihre besonderen Leistungen hervorgehoben und wurden vom Vorsitzenden mit einer Urkunde und Ehrengabe belohnt.

In der Sparte Leichtathletik waren dies Sophia und Maximus Mack, Sophie Eckl, Manuela Schmidt, Johanna Held, Josef Wittmann und Stefanie Wagner für Erfolge beim Gauturnfest.

Die Sparte Schwimmen war mit 42 Sportlern überragend vertreten und Templer zeigte die Leistungsentwicklung beim Nachwuchs sehr deutlich auf. Bei bis zu acht Meisterschaften waren erfolgreich: Justin Amann, Antonia und Francesca Benzinger, Manuel Bösl, Maximilian Fuchs, Julia und Christina Harrer, Anna Kehl, Anna und Nico Koderer, Niclas und Yannick Reuse, Magdalena Sattler, Simon Koderer, Caroline Lischke, Nico Pfrommer, Florian Sattler, Katharina Schneider, Simon Schöpfel, Janik Uellendahl, Istref Zabeli, Sophia Mack, Selina und Raphael Bürk, Domink Kahl, Jenny Sikora, Alina Feil, Alisa Herzner, Thomas und Jörg Neumüller, Christine Pfister, Thomas Riedl, Florian und Günter Schöpfel, Karl, Julia und Christoph Schulze, Dieter Burski, Michael Knöferl, Thomas Lindau, Julian Sterner und Verena Vetter.

In der Sparte Tischtennis wurden geehrt: Thomas Arzenheimer, Raphael und Sarina Leibig, Alexander Paulus, Marcel Spörl, Franz-Josef Rucker, Christoph Müller, Roland Neumeier, Alexander Beer, Iris Kundinger, Klaus Diepold, Lukas Punz, Herbert Burkhardt, Nuno Gouveia, Bo Huang, Gerhard Wider, Werner Rieger, Dominik Knolle, Sebastian Burkhardt, Andreas Leesch, Michael Zierer, Richard Kuhn, Johann Traub, Ludwig Escher, Heinz Lang, Erwin Schmaus und Anton Neumeyer.

Von der Abteilung Taekwondo erhielten folgende Sportler die Auszeichnung: Eric Krieger, Angela Bonn, Alexander und Michael Salij, Arthur Steinhauer, Barbar Böhm, Johannes Harrer, Justin und Patrizia Eßreiter, Michael und Tanya Bußmann, Jutta Lindner, Frank Marohn, Stefan Zinsmeister, Konstanze Esch, Christine Schneider, Kerstin und Andrea Stöhr, Alexander Stoll, Gerhard Mack, Arno Amler und Barbara Braun.

Bei den anschließenden Spartenberichten wurden nochmals die Aktivitäten durch die Spartenleiter in Erinnerung gerufen.

Leichtathletik:
Templer gab für den erkrankten Rudolf Bärnreuther den Rückblick für die Leichtathleten bekannt. Der Alterskegel liegt von 5-16 Jahren. Bis zu 26 Kinder und Jugendliche halten sich in dieser Sportart fit. Beim Gauturnfest in Gaimersheim erzielte man beachtliche Erfolge. Zusammen mit der Sparte Kinderturnen wurde die traditionelle Bootsfahrt auf der Altmühl durchgeführt.

Schwimmen
:
Jörg Neumüller ist mit der Entwicklung der Sparte sehr zufrieden. Beim Nachwuchs zeigen sich deutliche Leistungssteigerungen durch den hervorragenden Trainingsfleiß. Durch ein neues Belegungskonzept in Absprache mit der Bereitschaftspolizei kann die Schwimmhalle noch besser für beide Parteien genutzt werden. So ist die Betreuung der über 400 Spartenmitglieder durch ausreichende Trainer gesichert und einige Eltern absolvierten die Ausbildung zum Kampfrichter, die bei Meisterschaften dringend benötigt werden.

Tischtennis:
Alexander Beer konnte mit dem Aufstieg von zwei Mannschaften ein sehr erfolgreiches Sportjahr wiedergeben. Die zweite Herrenmannschaft wurde mit 35:1 Punkten überragender Meister und stieg in die 3. Bezirksliga auf. Die dritte Herrenmannschaft feierte ebenfalls mit dem Meistertitel den Aufstieg in die 2. Kreisliga. Mit fünf Herrenmannschaften und zwei Jugendteams war die Abteilung breit aufgestellt und als Ziel wurde der „Nichtabstieg“ ausgegeben. Auch der überraschende Weltmeistertitel von Sarina Leibig passt gut in die Nachwuchsarbeit der Sparte.

Taekwondo:
Spartenleiter und Doppelweltmeister Michael Bußmann sieht seine Sparte sehr gut im Fokus. Mit über 20 DAN-Trägern hat man bei den Übungsleitern und Helfern sehr gute Vorbilder für die Jugend zur Verfügung. Mit Tanya Bußmann und Frank Marohn haben zwei Athleten den 4. DAN erfolgreich abgelegt. Die Erfolge bei Weltmeister-Europameister-Deutschen Meisterschaften können sich sehen lassen. Auf Bayerischer Ebene ist der PSV Eichstätt eine sehr gute Hausnummer und räumte viele Spitzenplätze ab. Durch seine Tätigkeit als Landestrainer der Bayerischen TKD-Union kann der PSV Eichstätt einen prominenten Neuzugang verzeichnen. Mit Helena Fromm vom Post SV München hat sich eine TKD-Kämpferin dem Verein angeschlossen, die bei den Olympischen Spielen in London 2012 im Nationalkaderteam Taekwondo starten wird. Im Vollkontakt hat sie gute Medaillenchancen, da sie bereits 2008 in Peking den undankbaren vierten Platz belegt hat. Helena Fromm ist seit 2007 Sportsoldatin in der Sportfördergruppe in Sonthofen.

Kinderturnen:
Die Sparte Kinderturnen wird von Rolf Rippich geleitet und erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Die allerkleinsten in der Sparte haben sehr viel Freude an den Übungen. Die Kooperation mit der Sparte Leichtahtletik funktioniert reibungslos.

Gymnastik:
Bei der Sparte Gymnastik hat Siegfried Rosner als Spartenleiter ein zuverlässiges Team, das regelmäßig die körperliche Gesundheit, auch im Alter, sehr schätzt und pflegt. Hier sind Herren und Damen sehr herzlich willkommen, mitzumachen.

Ju-Jutsu:
Martina Hiermeier betreut sechs Trainingszeiten mit ihren Helfern. Aufgegliedert in Erwachsenenbereich und Jugendtraining konnten die Erfolge bei den Gürtelprüfungen sehr klar erkannt werden und alle bestanden diesen Aufgabenbereich. Zudem traten keine ernsthaften Verletzungen auf.

Tennis:
Spartenleiter Wilhelm Partsch verwies auf die Problematik der Benutzung des Tennisplatzes mit verkehrtem Schuhwerk. Dadurch entstehen Reparaturkosten für den Verein. Mit einer neuen Belegungstafel wird sich die Koordinierung von Platzbelegungen einfacher gestalten. Bei der Instandsetzung des Platzes wird man keine Fremdfirma mehr beauftragen, sondern in Eigenleistung den Platz herrichten.