psv logoDie Jahreshauptversammlung des PSV Eichstätt fand sehr großen Anklang und so war das Tagesheim in der Schottenau sehr gut besetzt.

 

 

Erstmalig wurden zwei Familien für 50 Jahre Vereinstreue geehrt und mit Hans-Peter Gabler ein weiteres Ehrenmitglied durch die Versammlung bestätigt. Vorsitzender Eduard Templer gelang eine kurzweilige Präsentation der Tagesordnung und er hatte tatkräftige Unterstützung bei den zahlreichen Ehrungen durch den 2. Vorsitzenden Rudolf Bärnreuther und Schriftführerin Annett Dormeier. Unter den Teilnehmern waren Bürgermeister Max Pfuhler, die stellvertretende Landrätin Tayna Schorer-Dremel, Kreisrat Peter Schöpfel, Stadtrat und Sportbeauftragter Gerhard Nieberle, Werner Marras vom BLSV sowie die Ehrenmitglieder Hans Eder, Matthias Stocker und Rudi Sturm vertreten.

Nach einem kurzen Grußwort der Landtagsabgeordneten Tanya Schorer-Dremel informierte Eduard Templer die Mitglieder über das Sportjahr 2014. Auch dieses war wiederum geprägt von der unglaublichen Medaillenansammlung in allen Sparten. Die Gesamtzahl von 653 Medaillen ergaben sich aus 254xGold, 219x Silber und 180x Bronze. Die Schwimmabteilung glänzte mit insgesamt 507 Medaillen, die bei 21 Schwimmveranstaltungen erreicht wurden. Die WM-Medaille im Takewondo (Bronze) von Michael Bußmann war herausragend. Ebenso die 5 Goldmedaillen bei Deutschen Meisterschaften. Eine davon konnte Thomas Neumüller im Schwimmen für sich in Anspruch nehmen. Er wurde nicht nur Deutscher Meister über 200m Brust bei den Masters (Altersklassen ab 21), auch bei den Deutschen Polizeimeisterschaften im Schwimmen und Retten holte er einmal Gold und zweimal Silber. Dafür wurde ihm ein Sonderpokal von Eduard Templer überreicht.

Erfreulich auch der Nachwuchs bei den Leichtathleten mit den Familien Horak und Sendtner. Der Aufstieg der Jugendmannschaft im Tischtennis in die 2.Bezirksliga passte ebenso zum Gesamtbild des Vereins. Dabei konnte Martin Würdinger in den Aufstiegsspielen alle 8 Einzel für sich entscheiden und war ein Garant für diesen Erfolg. Die Mitgliederentwicklung viel ebenfalls sehr positiv aus. Mit 1172 Mitgliedern steht der Verein als interessanter Sportverein da. Bemerkenswert die Anzahl der Jugendlichen im Verein mit 668. Alleine davon kommen 609 Kinder und Jugendliche aus dem Stadtgebiet. Mit über 50 Übungsleitern wird der Trainingsbetrieb reibungslos garantiert. Schatzmeister Klaus Wittmann präsentierte die Zahlen für das abgelaufene Jahr in hervorragender und übersichtlicher Weise. Finanziell ist der Verein sehr gut aufgestellt. Die Entlastung der Vorstandschaft war nur noch eine Formsache. Die nachfolgende Berichterstattung der Spartenleiter war sehr informativ und spannend.

 


Alle Geehrten für Vereinstreue und sportliche Erfolge stellten sich zum Abschlussfoto auf. Im linken Bildbereich
1. Vorsitzender Eduard Templer mit den Jubilaren Familie Helga und Siegfried Rosner
und Usula und
Karl-Heinz Huber sowie Ehrenmitglied Hans-Peter Gabler.
Im rechten Bildbereich
2. Vorsitzender Rudolf Bärnreuther.

 

Leichtathletik und Kinderturnen
Rudolf Bärnreuther berichtete von sehr guter Trainingsbeteiligung mit bis zu 35 Kindern und der Zulauf war deutlich zu erkennen. Mit den Geschwistern Dario, Flavio und Serena Horak hat man im Laufwettbewerb sehr guten Nachwuchs erhalten. Ebenso mit Timo und Mira Sendtner zeichnet sich eine neue Laufgeneration beim PSV Eichstätt ab. Die Erfolge waren beeindruckend.

Schwimmabteilung
Die imposanten Zahlen wurden von Jörg Neumüller nochmals detailliert dargestellt. Mit über 400 Mitgliedern ist die Abteilung die größte im Verein. Der Trainingsfleiß ist ungebrochen sowohl im Jugendbereich als auch bei den Erwachsenen. Man befindet sich durch große Anzahl der Nachwuchsschwimmer an der Grenze bei den Trainingseinheiten und eine Neuaufnahme in der Sparte ist nur sehr schwer umzusetzen.

Tennis
Spartenleiter Wilhelm Partsch informierte über den Tennisplatz, der sowohl von den Vereinsmitgliedern, als auch von den Beschäftigten der II. Bereitschaftspolizeiabteilung genutzt werden kann.

Tischtennis
Franz-Josef Rucker vertrat Spartenleiter Alexander Beer. Der Aufstieg der 1. Jungenmannschaft in die 2.Bezirksliga war überragend. Ferner konnten alle Teams in ihren Ligen gute Platzierungen erreichen, was nach dem Aufstieg von 2 Mannschaften sehr positiv war.

Gymnastik
Siegfried Rosner berichtete vom Trainingsfleiß der Seniorengruppe und über einen starken Zulauf von Interessenten, die mit Freude aufgenommen wurden und mit über 30 Teilnehmern die Trainingseinheiten durchgeführt werden.

Taekwondo
Thomas Fuchs vertrat Michael Bußmann in souveräner Manier und bestätigte die ausgezeichnete Lage der Abteilung. Alle Sportveranstaltungen waren hervorragend von der Sparte organisiert. Die Erfolge bei den verschiedensten Meisterschaften wurden durch den Trainingsfleiß und der guten Vorbereitung errungen. Gerade der Nachwuchs glänzte bei den Bayerischen Meisterschaften und so waren 14 Sportler bei der Ehrung durch die Stadt Eichstätt von der Sparte vertreten.

Ju-Jutsu
Martina Hiermeier berichtete von 2 Gürtelprüfungen, bei denen alle Teilnehmer bestehen konnten. Die Organisation von zwei Lehrgängen wurde von der Sparte sehr gut durchgeführt.

Jugendleiterin
Andrea Stöhr konnte keine Probleme im Jugendbereich aufzeigen und bedankte sich bei allen Spartenleitern für die sehr gute Unterstützung im Jugendbereich.