Spitzenleistungen zeigten das PSV-Läufertrio Horak beim Osterlauf in Lohhof am Samstag, den 12. April.

 

 

Die Anzahl von über 350 Läufern und Läuferinnen der Altersklassen U10-U16  zeigt die Begeisterung dieses Sports auch schon in diesem Alter. Selbst Mannschaften aus  Bulgarien und England hatten die weite Anfahrt nicht gescheut, bei diesem Großevent mit dabei zu sein. Da alle Laufkids gleichzeitig auf die 2,2 km lange Strecke geschickt wurden, war das Gedränge am Start doch erheblich. Mit ausgefahrenen Ellbogen stellte sich der 12 jährige Dario schützend vor seine jüngeren Geschwister, so dass ein reibungsloser Start ohne Sturz gesichert war.

Nach den ersten gemeinsamen Metern begab sich aber jeder allein auf seinen Weg. Dario hängte sich sofort an die Führungsgruppe und lief ein sehr schnelles Rennen. Nach ca. 1,5 km setzten sich die „Großen“ der U16 ab und es bildete sich eine zweite Gruppe um Dario. Auf den letzten 200m konnte er dem Tempo nicht mehr standhalten und musste noch 2 Läufer an sich vorbeiziehen lassen. Am Ende reichte es Dario zu einem hervorragenden 4.Platz bei den MU14 in 8,29 Min. Diese Zeit brachte ihm in der Gesamtwertung einen 11.Platz!

Sein jüngere Bruder Flavio versuchte von Beginn dem riesen Läuferpulk zu entkommen und hängte sich zunächst an seinen großen Bruder. Über die gesamte Strecke verlor der 9Jährige seinen Bruder Dario nie ganz aus den Augen und konnte das Tempo bis zum Schluss halten. Flavio konnte in einer super Zeit von 8,43 Min. als Zweiter in der Altersklasse MU12 über die Zielline laufen. Ein Spitzenergebnis bei über 65 Kindern in seiner Altersklasse!

Der absolute Höhepunkt für die PSV Nachwuchsläufer war aber an diesem Tag das Ergebnis der Jüngsten. Völlig unbeeindruckt von der Anzahl der Läufer begab sich Serena auf die für sie doch ungewöhnlich lange Strecke von 2,2 km. Schnell und leichtfüßig bahnte sich die 8 Jährige ihren Weg und überholte viele Läuferinnen und Läufer, die mindestens 2 Köpfe größer waren. Ihr Durchhaltevermögen wurde belohnt. Serena belegte unter knapp 50 Läuferinnen bei den WU10 mit einer Zeit von 10,43 Min. den 1. Platz und freute sich bei der Siegerehrung über einen riesen Pokal.

 

 

Nur 15 Stunden später standen das Trio Horak schon wieder am Start - diesmal in Ringsee zum 2. Lauf des Sport IN Laufcups. Entsprechend gering waren die Erwartungen, denn mit schweren Beinen läuft es sich nun mal nicht so gut. Eine Absage kam für die drei aber nicht in Frage, wollten sie doch alle 9 Läufe des Cups mitmachen. Serena belegte in ihrer Altersklasse WU10 den 7.Platz. Die Zeit von 3.53 Min. zeigt, dass im ausgeruhten Zustand mehr drin gewesen wäre.

Flavio glänzte mal wieder und lieferte eine Topleistung ab. Er belegte bei den MU12 in 6,12 Min den ersten Platz bei einer Strecke von 1500m. Auch Dario biss sich durch die 1500m lange Strecke. Mit dem Osterlauf noch in den Beinen musste er sich von 2 Läufern seiner Altersklasse überholen lassen und freute sich aber nach 5.55 Min über die Bronzemedaille.