Besser hätte es für die PSV Leichtathleten am vergangenen Wochenende in Neufahrn nicht laufen können. Bei den Kreismeisterschaften Oberbayern Nord zeigten  Dario Horak und Timo Sendtner sehr gute Leistungen.

 

 

Bereits beim ersten Wettkampf des Tages ließ Sendtner in seiner Spezialdisziplin dem Hochsprung der Konkurrenz keine Chance. Trotz schwieriger äußerer Bedingungen übersprang Sendtner die 1,34m und sicherte sich damit unangefochten den Kreismeistertitel. Sein Vereinskamerad Dario Horak, der wie alle 12jährigen seit dieser Saison den Wechsel vom Zonenweitsprung zum Balkenabsprung umsetzen musste , kam mit dieser Umstellung am Besten zurecht. So reichten dem 12jährigen 4,15m zum Kreismeistertitel. Sendtner belegte mit 3,93m den 3. Platz.

Beim 200g Schlagball war das Finale eine reine PSV Angelegenheit, bei der Sendtner sich mit 41,40m vor Horak mit 39,50m den Titel sicherte. Eine weitere Silbermedaille gewann Horak beim 75m Sprint mit 11,26sec.

 


von links: Dario Horak, Nicholas Leixner (Trainer), Timo Sendtner

 

Am Ende eines langen Wettkampftages machte sich Horak noch bereit für seine Spezialdisziplin, die 800m. Schon die Zwischenzeit ließ auf eine persönliche Bestzeit hoffen. Nachdem Horak auch die ältere Läuferkonkurrenz aus dem Ingolstädter Raum und aus Lohhof hinter sich gelassen hatte, stoppte die Uhr bei 2,36 min. Mit dieser Zeit gewann das Ausnahmetalent nicht nur den Kreismeistertitel, sondern bewies erneut, dass er zur bayrischen Spitze zählt.