Man muss nicht bis nach Brasilien reisen, um weltmeisterliche Stimmung mitzuerleben.

 

 

Bei den Kreismeisterschaften Oberbayern Nord in Hebertshausen verfolgten zahlreiche Zuschauer, Betreuer und Sportler die Leichtathletikwettkämpfe der U12 beim Kampf um den Kreismeistertitel. Höhepunkt waren am Ende eines heißen Wettkampftages die 800 Meter bei den 10 und 11jährigen. Als klarer Favorit ging für den PSV Eichstätt der amtierende bayrische Crossläufer Flavio Horak an den Start.

Unter zahlreichen Anfeuerungsrufen von der Tribüne gewann das Ausnahmetalent souverän und unangefochten den Kreismeistertitel bei den M10 in einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:51,27 Minuten. Abgerundet wurde der Erfolg des 9jährigen von zwei Bronzemedaillen beim 50m Sprint in einer Zeit von 8,30sec. und beim 80g Schlagball mit einer Weite von 36 Metern.

 

 

Zur gleichen Zeit war eine 2. Delegation von PSV-Läufern beim Ilmtallauf in Geisenfeld am Start. Dort belegte Serena Horak über 800m bei den WU10 den ersten Platz. Auch ihr großer Bruder Dario Horak sicherte sich über 1600m bei den MU14 die Goldmedaille und Nicholas Leixner erkämpfte sich bei den MU20 den 3. Platz. Damit konnte das Trio wieder wichtige Punkte im Gesamt Lauf-Cup des Sport IN sammeln.