Zum ersten Mal nahmen Dario und Flavio Horak am vergangenen Wochenende (24.01.2015) beim Munich Indoor teil.

 

 

Bis zu 850 Sportler wuselten in der Werner-von-Lindehalle umher, darunter auch hochkarätige Läufer, die auf Hallen-DM-Normjagd gingen. So war die Stimmung in der Leichtathletikhalle mit 200m Rundbahn und Steilkurve schon etwas ganz besonderes für die beiden jungen PSV-Athleten. Dario ging bei den M13 an den Start. Trotz großem Starterfeld konnte er sich beim 60m Sprint überraschend für den Endlauf qualifizieren. Mit einer Zeit von 9,00 sec. belegte er im Finale den guten 7.Platz. Beim Weitsprung blieb er unter seinen Erwartungen und belegte mit 4,07m den 6.Platz.

Alle Hoffnungen lagen am Ende eines langen Tages bei seiner Spezialdisziplin, den 800m. Auf der 200m Rundbahn konnte er schon seine sich selbst gesetzte erste Zwischenzeit nicht einhalten. Trotz Tempoerhöhung zum Schluss musste er sich mit dem 2. Platz in einer Zeit von 2:43,18 hinter Fabian Dotzler aus Unterhaching (2:42,91min.) geschlagen geben.

 

 

Sein jüngerer Bruder Flavio musste bei den ein Jahr älteren starten, da es für die M11 keine Startberechtigung gab. Deshalb war sein Ziel: mit dabei sein und Erfahrungen sammeln. Bei knapp 40 Teilnehmern belegte Flavio in einer Zeit von 9,62 sec. beim 60m Sprint den 22. Platz. Beim Weitsprung zeigte er mit 3,66m ein zufriedenstellendes Ergebnis und belegte den 14. Platz. Mit einem Paukenschlag beendete der erst 10Jährige seinen Wettkampftag. Als Jüngster wollte er sich doch mal mit den „Großen“ beim 800m Lauf messen. Völlig unbeschwert startete Flavio in die erste Runde. Nach 600m mogelte er sich zwischen den „Großen“ durch und lief in der Führungsgruppe mit. Auf den letzten 100m gab Flavio nochmal so richtig Gas, überquerte ganz knapp als Erster die Ziellinie und konnte mit 2:50,51min. eine neue persönliche Bestzeit auf 800 erlaufen.