leichtathletikNach einer langen Saison und einigen Wettkämpfen in den Beinen stellten sich Timo Sendtner und Dario Horak (Jg. 2002) zum ersten Mal ihren Konkurrenten bei den oberbayerischen Meisterschaften im Blockwettkampf in Waldkraiburg.

 

 

Gemeinsam mit ihren Eltern und der Trainerin reisten sie bereits freitags an den Inn, um den Ferienverkehr zu vermeiden. Dario startete mit 13 weiteren Athleten im Block Lauf. Nach den ersten Disziplinen platzierte sich der junge Eichstätter auf den vorderen Plätzen: Der Ballwurf von 43,50m verhalf ihm zwischenzeitlich zum zweiten Platz. In den weiteren Bewerben Sprint, Hürdenlauf und Weitsprung sammelte der Domstädter eifrig Punkte. Vor dem 800m Lauf fehlten Dario lediglich 2 Punkte, die er mit nur eine Sekunde Vorsprung erlaufen könnte, auf den Vizeplatz - das Siegerpodest war zu dieser Zeit bereits vergeben. Nach einem harten Lauf über die zwei Stadionrunden durch wechselnde Tempoverschärfungen reichte die Kraft für eine gute Zeit von 2:29 Minuten und dem dritten Platz mit 2105 Punkten.

 

 

Einen ähnlichen Wettkampfverlauf erlebte sein Vereinskollege Timo Sendtner. Nach einer neuen persönlichen Bestleistung mit dem 400g Speer von 31,66m zum Auftakt sicherte sich der junge Athlet den dritten Platz. Da die Konkurrenten aber mehrere persönliche Bestleistungen erreichten (Florian Unold mit 4,68m im Weitsprung und 1,60m im Hochsprung), gelang es Timo leider nicht mehr den Rückstand aufzuholen. Nach einem langen Wettkampftag gab er in seiner Paradedisziplin, dem Hochsprung, sein Bestes und ersprang sich eine Höhe von 1,36m und landete damit auf dem guten achten Platz. Da dies die ersten oberbayerischen Meisterschaften der Athleten war, konnten sie beide zufrieden nach Hause fahren. Die nächsten Meisterschaften im Bezirk finden Anfang im Oktober in München statt. Da werden die PSV-Leichtathleten wieder mit voller Kraft angreifen.