leichtathletikAm vergangenen Samstag konnte Philipp Reithmeier vom PSV Eichstätt bei den Münchner Meisterschaften mit 11,26 Sekunden nahe an seine persönliche Bestzeit heranlaufen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Damit sicherte er sich den ersten Platz über 100 Meter vor dem zweitplatzierten Michael Karpf von der LG Region Landshut. „Ich bin in guter Form, vielleicht klappt es dieses Jahr mit einer Zeit unter 11 Sekunden, das ist eine wichtige Marke für einen 100 Meter Sprinter!“ Über 200m verlor Philipp auf den letzten 50 Metern ein paar Körner und musste sich mit dem 3. Platz in 23,18 Sekunden hinter Johannes Gremm (22,56 Sek.) und Sebastian Randelzofer (23,02 Sek.) zufrieden geben. "An meiner Tempohärte muss ich noch arbeiten, das geht deutlich schneller."