Unter der Schirmherrschaft des Eichstätter Oberbürgermeisters Herrn Steppberger fand in diesem Jahr bereits zum neunten mal die „Bavarian Open Taekwondo“ in Eichstätt statt.

 

 

Im Sportzentrum der Bereitschaftspolizei fanden sich über 250 Sportler sowie Trainer und Zuschauer aus dem gesamten Bundesgebiet und einige Teilnehmer aus Österreich und der Schweiz ein, um den besten im Technikbereich auszumachen.  Außer dem Eichstätter Oberbürgermeister und dem ersten Vorsitzenden des PSV Eduard Templer war auch die hohe Sportprominenz der deutschen Taekwondo anwesend.

Präsident Dr. Park So Nam, Vizepräsident Manuel Kolb, Vizepräsident Gerd Kohlhofer und Vizepräsident Michael Bußmann nutzten den Tag, um wichtige Verbandsentscheidungen zu besprechen. Für Michael Bußmann war es auf alle Fälle ein sehr langer Tag, er war nicht nur für die Gesamtorganisation verantwortlich, sondern fungierte auch noch als Vereinstrainer und Coach, Landestrainer des bayerischen Teams und sogar als Sportler.

Der PSV belegte dabei einen tollen zweiten Platz in der Vereinswertung und der bayerische Landesverband ebenfalls einen zweiten Platz in der Länderwertung.

Die Ergebnisse:

1. Platz Einzel: Michael Bußmann
1. Platz Einzel: Manfred Stadtmüller
1. Platz Team: Michael Bußmann/Kai Müller/Christina Senft
1. Platz Team: Tanya Bußmann/Raffaella Delli Santi/Andrea Gruber
2. Platz Paar: Tobias Stadtmüller/Bärbel Reiner
3. Platz Einzel: Frank Marohn
2. Platz Einzel: Michael Salij
3. Platz Paar: Barbara Böhm/Alexander Salij

Im Rahmen der Veranstaltung bekam das Eichstätter Damenteam für ihren Sieg bei der WM 2012 in Columbien vom Präsidenten der DTU, Dr. Park So Nam die Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz, mit die höchste Auszeichnung für einen Taekwondo Sportler in Deutschland!

 

von links: Bundestrainer Hado Yun, Vizepräsident Michael Bußmann, Präsident Dr. Park So Nam,
Raffaella Delli Santi, Andrea Gruber, Tanya Bußmann, Vize