Das erste Powercamp hatte vor 19 Jahren seinen Ursprung und startete mit 8 Teilnehmer aus dem Zweikampfbereich in Porec.

 

 

 

2014 trafen sich zahlreiche Kampfsportfreunde aus mehreren Nationen im Hotel Diamant und Crystal an der malerischen Küste Istriens in Porec. Georg Streif, Christina Becker, Manuel Streif, Martine Krenz (alle Marktoberdorf), Michael Bußmann (Eichstätt), Samira Stetter (Krumbach), Kristijan Kovacic (Maribor-SLO) und Frank Barz (Mengen) gaben die Trainingsinhalte vor und leiteten die verschiedenen Gruppen mit ihrem Helferteams. Das qualitativ hochwertige Training fand täglich mehrmals in der geräumigen Halle im Hotel Diamant und im Fitness Center statt. Sportartikel Koldas und KWON unterstützten das Powercamp 2014 mit Promotion und POWERCAMP-Artikeln. Neu im sportlichen Programm war Zumba.

 

 Selbstverteidigung Training

Die speziellen Selbstverteidigungseinheiten, die am Vormittag statt fanden, standen unter der Leitung von Diplomsportlehrer Frank Barz, der vor allem auf die Effektivität und Verhältnismäßigkeit Wert legte. Inhalte aus dem Prüfungsprogramm waren ebenso Bestandteil, wie die Abwehr von Waffen und mehreren Gegnern. Realistische Situationen wurden effektiv trainiert und Handlungsmuster somit gefestigt. Teile daraus waren nicht nur bei dem Abschlussabend auf der Bühne zu sehen und endeten, wie auch schon unter der Woche, im Pool.

Formentraining Training

Das Formentraining, wurde erneut von Weltmeister und DTU Vize-Präsident Michael Bußmann geleitet. Er wurde von Europameisterin Samira Stetter, die für Freestyle spezialisiert war, unterstützt. „Bereits zum sechsten mal waren Mitglieder des PSV-Eichstätt in Porec beim Powercamp mit dabei. Sie mischten sich mit zahlreichen Vereinsmitgliedern mit unterschiedlichem Niveau. Wie auch in den vergangenen Jahren war wie Stimmung unter allen Sportlern ausgezeichnet. Die jeweiligen Fortschritte der einzelnen Sportler machten sich rasch bemerkbar und waren auch bei der Prüfung zum Wochenende zu sehen. Alles in allem eine sehr gelungene Woche voller sportlicher Aktivitäten, guter Laune und Spaß. Erfreulich ist aus meiner Sicht, dass es in jedem Jahr mehr Teilnehmer werden die sich für diesen Teilbereich begeistern und somit unwahrscheinlich große Fortschritte machen. Wir konnten in diesem Jahr zum zweiten mal unser Poomsae Programm mit dem Part „Freestyle“ erweitern. Dieser wurde sehr gut angenommen und war dann auch Inhalt bei der Demo am Abschlussabend“.

Zweikampf Training

Die große Gruppe der Zweikämpfer wurde erneut vom Olympiamedaillencoach Georg Streif, dem slowenischen Sportdirektor Kristijan Kovacic und dem ehemaligen Nationalkämpfer Manuel Streif geleitet. Unterstützt wurden sie von Dennis, dem Powercamp-Trainerteam und den anwesenden Vereinstrainern. „Wir waren überrascht, wie hoch die Motivation der großen Teilnehmergruppe war. Die Teilnehmerquote war bis zum Schluss sehr hoch. Wir haben auf Wunsch viel Sparringsinhalte mit unterschiedlichen Taktikelementen integriert und auf die neuen Wettkampfregeln und E-Westen hingewiesen. Für Sparring waren viele Gegner in allen Klassen vorhanden. Athletikelemente wurden passend ins Training integriert. Bei der anschließenden Prüfung konnten schon Elemente aus dem Training umgesetzt werden.

Zumba

Mit hoher Erwartung war der neue Programmpunkt Zumba, der von Martine Krenz (Zumba Instructor) und ihrem Team mit vollem Elan geleitet wurde, belegt. Diese hohen Erwartungen wurden schon nach den ersten Einheiten bestätigt und die Gruppe vergrößerte sich. Der Spaß und die sportliche Herausforderung steckte auch die Referenten an, die sich durch Martine zu einem kurzen Zumba-Auftritt am Abschlussabend animieren ließen.

Lauftraining

Zusätzlich bot sich, wie jedes Jahr, jeden Morgen um 7 Uhr die Gelegenheit eine ca. 4-5 km lange lockere Laufeinheit am nahe gelegenen malerischen Strand unter der Führung von Christina Becker zu absolvieren. Die Kontinuität einiger Morgenläufer war sehr lobenswert. „Zu dieser Tageszeit kostet es im Urlaub schon Überwindung aufzustehen und sich vor dem Frühstück sportlich zu betätigen“.

Zusatzprogramm

Auch de Hotelanimation bot tägliches Programm. Auch Paintball, Jet Ski, Bananenboot, diverse Wasserspiele usw. waren in der Nähe zu genießen. „Koldas Sports“ begleitete das Camp mit einem Kampfsportstand und Poolspiele waren an der Tagesordnung. Darüber hinaus gab es auf dem Hotelgelände die Möglichkeiten für Krafttraining, Cardiogeräte, Tennis, Tischtennis, Minigolf, Wellness und viel Wassersport. Auch dieses Jahr war es für die Teilnehmer somit wieder eine ideale Verbindung von Training und Urlaub, nicht zuletzt wegen der abwechslungsreichen und äußerst schmackhaften Verpflegung.

Vorführung und Abschlussabend

Zum Wochenende gab es erneut im Poolbereich des Hotel Crystal am Abend eine Vorführung aller Gruppen, die von den zahlreichen Zuschauer begeistert angenommen wurde. Als absolute Bereicherung wurde Zumba zu einem Highlight. Der Kontrast von Kampfsport und Tanz war ideal. Jochen Krenz unterstützt hier ebenso wie im Zumba Training. Ebenso war die Kunstturn-Einlage von Mira Erdmann ein voller Erfolg und wurde mit viel Applaus belohnt. Die Bedingungen am Pool waren professionell und gestalteten einen interessanten und gemütlichen Abend. Dies war gleichzeitig der Abschlussabend der sehr geselligen Powercamp Teilnehmer. Viele Freundschaften wurden geschlossen.

Fazit der Teilnehmer

Alle Teilnehmer waren von der Durchführung und Organisation des Powercamps zum wiederholten male begeistert und fanden durchwegs lobende Worte. Die zweite Saisonhälfte kann nun bestens vorbereitet eingeleitet werden. Viele Freundschaften wurden geschlossen. Der eigene Horizont wurde permanent erweitert und die eigenen Grenzen höher geschraubt. „Dank an das tolle und engagierte Trainer-Team“.

Planung für 2015

Auch das Powercamp 2015 wird nächstes Jahr wieder in der letzten Augustwoche stattfinden. Wieder sollen die Teilnehmer in die 4 Sterne Hotels Diamant und Crystal untergebracht werden. Evtl. wird auch wieder eine Jugendherberge angemietet.

Erneut ist eine Demo vor großem Publikum in Zusammenarbeit mit den Animateuren geplant. Eine Gürtelprüfung für Kup und Dan-Träger ist vorgesehen. Zumba wird das Programm wieder erweitern. Somit ist auch für die Partner der Kampfsportler was geboten.

Bis Dezember 2014 werden zuerst die „Stammgäste“ registriert und danach können sich neue Interessenten anmelden. Infos können ab Dezember 2014 über www.powercamp.eu und den Referenten-Team erhalten werden. Hier sind auch Fotos der Camps der letzten Jahre zu finden. Eine frühe Anmeldung ist für die Organisation von Vorteil. 

Text und Fotos: (PCP)