taekwondoIn Wuppertal traten am 07.11.2015 Schüler- und Jugendliche aus ganz Deutschland bei der Premiere des eigens für sie ins Leben gerufenen Internationalen deutschen Jugendcups an.

 

 

Das neue Format, an dem ausschließlich Altersklassen von neun bis 17 Jahre berücksichtigt werden, ermöglicht es auch Farbgurtträgern ab dem 5. Kup, sich im internationalen Vergleich zu messen. Kann Cesur und Fiona Patz (Paar 9-11 ab 2. Kup) vom PSV Eichstätt starteten für das Team Bayern und errangen dabei den zweiten Platz. Betreut wurden die beiden von Josef Loderer und Jürgen Patz. Für den PSV starteten ebenfalls Arthur Steinhauer und Leon Eisentraut, auch sie erreichten gute Plätze im Mittelfeld.

 


auf dem Bild: die Landesauswahl der bayerischen Taekwondo Union