taekwondoDas bewährte Taekwondo Team des PSV Eichstätt ging als Teil des Landeskaders der bayerischen Taekwondo Union bei der deutschen Meisterschaft Technik in Wuppertal an den Start.

 

 

 

Die bisher größte deutsche Meisterschaft wurde auf vier Wettkampfflächen ausgetragen, über 250 Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet waren dafür angereist. Souverän holte sich Abteilungsleiter Michael Bußmann erst den deutschen Meistertitel im Team zusammen mit Christian Senft und Kai Müller am Nachmittag dann auch noch klar im Einzel. Fiona Patz konnte sich deutlich im Freestyle Wettbewerb durchsetzen und errang die Goldmedaille. Deutsche Vizemeister im Damenteam sind Konstanze Esch, Katy Albrecht und Bettina Mak sowie im Jugendteam Kaan Cesur, Erdemir Emircan und Esad Keskin. Die Bronzemedaille im Einzel gewannen Frank Marohn und Manfred Stadtmüller, im Paarwettbewerb Konstanze Esch zusammen mit Sebastian Schäfer. Im Team der Senioren holten zu guter Letzt noch Frank Marohn, Manfred Stadtmüller und Jens Bolduan die Bronzemedaille.

 

 

Ergebnisse:
1. Platz Einzel: Michael Bußmann
1. Platz Team: Michael Bußmann / Kai Müller / Christian Senft
1. Platz Freestyle: Fiona Patz
2. Platz Team: Konstanze Esch / Bettina Mak/ Katharina Albrecht
2. Platz Team: Cesur Kaan / Erdemir Emircan / Keskin Esad
3. Platz Einzel: Manfred Stadtmüller
3. Platz Einzel: Frank Marohn
3. Platz Paar: Konstanze Esch / Sebastian Schäfer
3. Platz Team: Frank Marohn / Manfred Stadtmüller / Jens Bolduan