tischtennisDie Tischtennismannschaft des PSV bestritt am Wochenende schon das zweite Spiel in der neuen Saison.

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem 8:8 Unentschieden im Auftaktspiel gegen den TSV Mailing-Feldkirchen wollte der PSV eine Niederlage vermeiden. So starteten die Domstädter in das Match gegen den SC Lenting und profitierten davon, dass deren Nummer 1 nicht antreten konnte. Allerdings gerieten die Eichstätter schon zu Beginn in den Doppelspielen in einen 1:2 Rückstand, da nur das Team Dominik Knolle/Martin Würdinger das Spiel für sich entscheiden konnten. In den Einzelspielen konnte sich keine der Mannschaften entscheidend absetzen und so kam es stets zu Punkteteilungen in den Paarkreuzen. Klaus Diepold, Alexander Beer, Andreas Leesch und Werner Rieger konnten dabei jeweils ein Spiel für sich entscheiden.

Damit war der Spannungsbogen perfekt: Das Schlussdoppel sollte über Unentschieden oder Niederlage entscheiden. Hierbei zeigten Alexander Beer und Andreas Leesch eine ausgezeichnete Vorstellung und ließen die eingespielte Paarung Neustadt/Schuhmann des SC Lenting keine Chance. Damit konnte der PSV sein selbstgestecktes Ziel dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung erfüllen. Besonders hervorzuheben ist dabei Dominik Knolle mit seinen zwei Einzelsiegen.