ausrufezeichenausrufezeichenAufgrund der aktuellen Situation ist der Trainingsbetrieb des PSV Eichstätt in der
Sportanlage der II. Bereitschaftspolizeiabteilung bis auf weiteres eingestellt.

Eine Benutzung der Sportanlagen für Vereinsmitglieder ist derzeit NICHT möglich!

Der Vorstand bittet um Weitergabe der Information an die Vereinsmitglieder.

Eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes wird zeitgerecht bekannt gegeben.

Eduard Templer, 1. Vorsitzender
 

 

 

 

Bayerischer Landessportverband beschließt Sofortmaßnahmen:

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe VereinsvertreterInnen,
 
das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiterhin dynamisch aus. Diese Entwicklung macht auch vor dem organisierten Sport in Bayern nicht Halt. In der aktuellen Risikosituation steht der Gesundheitsschutz an oberster Stelle. Im Sinne der Strategie der Gesundheitsbehörden, den Verlauf der Pandemie möglichst zu verlangsamen, hat der BLSV eine Reihe von Sofortmaßnahmen beschlossen.
 
Zum aktuellen Zeitpunkt werden die folgenden Notwendigkeiten zunächst bis 19. April 2020 umgesetzt:

  • Die BLSV-Sportcamps sowie die Sportschule Oberhaching werden spätestens ab Montag, 16. März 2020, bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.
  • Alle Bildungsveranstaltungen im Präsenzformat werden ab sofort bis einschließlich 19. April 2020 abgesagt.
  • Übungsleiter- und Vereinsmanager-Lizenzen, die zum Quartalsende am 31. März 2020 ablaufen, werden bis zum Jahresende 2020 verlängert.
  • Allen Vereinen und Fachverbänden im BLSV wird empfohlen, den Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb bis 19. April 2020 einzustellen, dies beinhaltet auch die Abnahme von Sportabzeichen. Verwaltungstätigkeiten sollten möglichst über elektronische Medien, mobil oder in kleineren Einheiten organisiert werden
  • Die Freiwilligendienst-Leistenden werden ab Montag, 16. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 vom Dienst in ihrer jeweiligen Einsatzstelle
    freigestellt, d. h. sie stehen für den Sportbetrieb nicht zur Verfügung.

Darüber hinaus wird im BLSV zunächst jeglicher direkter Kundenkontakt in allen Geschäftsbereichen inkl. der sieben Bezirksgeschäftsstellen vermieden. Der BLSV appelliert an die Verantwortung aller sich selbst und anderen gegenüber. Beachten Sie bitte die Hinweise zu Hygienemaßnahmen und Verhaltensanpassungen z.B. Niesen.
 
BLSV-Präsident Jörg Ammon: "Wir haben in dieser Extremsituation eine ganz besondere Fürsorgepflicht. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Mitglieder und Sportler hat jetzt absoluten Vorrang. Wir hoffen, mit den genannten Maßnahmen unseren Beitrag leisten zu können, den Verlauf der Pandemie zu verlangsamen."