Drucken

psv logoEinen sehr wichtigen Teil der Jahreshauptversammlung nahm die Ehrung für verschiedene Bereiche ein.

 

 

So konnte Eduard Templer 33 Mitglieder für langjährige Zugehörigkeit mit einer Vereinsnadel und Urkunde auszeichnen. Für 15 Jahre erhielten Katharina, Marianna und Maximilian Dier, sowie Susanne Habiger, Maximilian Hass, Ulrich Krieger, Claus Franz, Marcus Monika und Waltraud Lindner, Sigrid und Wilhelm Partsch, Reinhold Pfaller, Johannes Tratz und Fabian Wagner die silberne Ehrennadel mit Urkunde. Bereits 20 Jahre halten dem Verein die Treue: Johann Bittl, Norbert Lechner, Frank Marohn, Herbert Müller, Johanna Rieger, Stilla Schneider und Walburga Tratz. Alle erhielten die Goldene Ehrennadel mit Urkunde als kleines Dankeschön. Für 30 Jahre im Verein wurden Sebastian Burkhard, Andreas Leesch, Dirk Lina, Jörg Neumüller, Helmut Sichert und Stephan Zinsmeister mit der goldenen Nadel (30) und einer Urkunde geehrt.

Stolze 50 Jahre hält Christine Höcht die Treue zum Verein. Als erstes Mitglied erhielt Günther Lenard eine Urkunde und eine Ehrengabe für 60 Jahre Treue zum PSV Eichstätt. Er war bereits als Gründungsmitglied von Anfang an mit der Entwicklung des Vereins tief verbunden. Beide konnten leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Das Sportjahr 2018 brachte bei den sportlichen Leistungen überragende Ergebnisse. Alle Sparten, die sich an Meisterschaften beteiligten, wurden mit 198 Goldmedaillen, 170 Silbermedaillen und 97 Bronzemedaillen belohnt. Alleine die Schwimmabteilung hatte mit 380 Medaillen von insgesamt 465 Medaillen den größten Anteil an dieser hervorragenden Saison. Allein Magdalena Sattler konnte 41 Medaillen zu diesem guten Ergebnis beitragen. Von der Sparte Taekwondo und Schwimmen erhielten 29 Sportler durch die Stadt Eichstätt für ihre Erfolge ab einem 3. Platz bei Bayerischen Meisterschaften eine besondere Ehrung.

Es wurden nicht nur die internationalen und nationalen Erfolge bei Europameisterschaften, Deutschen Meisterschaften und Bayerischen Meisterschaften belohnt, auch der Nachwuchs war beim Gauturnfest und bei Hallensportfesten sehr erfolgreich. Herausragend war sicherlich die Silbermedaille von Michael Bußmann bei der Europameisterschaft Taekwondo in Spanien sowie ein dritter Platz von Magdalena Sattler bei den Deutschen Meisterschaften der Masters im Schwimmen. In der Bestenliste 2018 über 50m Brust, AK 55, war Jörg Neumüller mit der schnellsten Zeit auf Platz 1. Für Fiona Patz (14 Jahre) war die erste Teilnahme an der Weltmeisterschaft Taekwondo 2018 in Taiwan ein Riesenerfolg. Mit einem 7. Platz im Freestyle war sie sehr zufrieden.

Bei den 71 Ehrungen für sportliche Leistungen musste ein wahrer Marathon erledigt werden. Jeder Sportler oder Sportlerin erhielt eine Ehrengabe. Aus folgenden Sparten wurden die Sportler geehrt:

Leichtathletik (11 Sportler)
Raphael Albrecht, Ben Bauer, Nadja Endt, David und Marie Gronauer, Karin Mliki, Elias Müller, Maria Plötz, Eric Pregel, Julia Schubert und Leni Sommer.

Schwimmen (38 Sportler)
Justin Amman, Carmen Bauer, Madeleine Bernas, Francesca Brazzale, Toni Buchner, Karl Dieringer, Anna Dirsch, Sandra Dusemund, Diana Ermgrunt, Andreas Glas, Rene Hahn, Christine, Lea und Julia Harrer, Sandra Heinrich, Charlotte Herbst, Anika Hermann, Emanuel Höfl, Dominik Kahl, Anna, Nco und Pia Koderer, Samuel Mihali, Christina und Jörg Neumüller, Christine Raatz, Elias Reuse, Florian und Magdalena Sattler, Jonas Schödl, Florian und Günther Schöpfel, Jolanda Schubert, Julia Schulze, Anna und Atle Skogmo, Felix Sobietzki und Istref Zabeli

Taekwondo (22 Sportler)
Michael und Angelik Bußmann, Kaan und Irem Cesur, Dilara Cinar, Esma Deniz, Bilgehan Dinler, Konstanze Esch, Ann-Kathrin Feil, Anja Karl, Frank marohn, Fiona und Jürgen Patz, Christina Schadt, Sebastian Schäfer, Christine Schneider, Manfred und Tanya Stadtmüller, Kadriye und Utku Üngör, Fatih Yildiz und Stefan Zinsmeister

 


Ein Teil der geehrten Mitglieder und der Sportler fanden sich noch zu einem Gruppenbild nach der Veranstaltung mit dem
Vorstand Eduard Templer (Bildmitte), Jörg Neumüller und Klaus Wittmann (Bild rechts) ein.