leichtathletikFür den PSV Eichstätt startete am 30.03.2019 auf dem 33. Forstenrieder Volkslauf die Langstreckensaison.

 

 

Insgesamt fanden sich um die 1300 Starter zu diesem Event im südlichen Teil Münchens zu mehreren Läufen von 6,8 km bis zum Halbmarathon ein. Nicolas Leixner startete hier als einziger Vertreter des PSV Eichstätts auf der 10 km Distanz, unterstützte für die Teamwertung allerdings ebenfalls das Hermes Laufteam der UniBw München. Während die Strecke am Anfang über asphaltierte Wege verlief, führte sie zum größten Teil durch den Forst auf befestigten Waldwegen mit einer minimalen Anzahl von Höhenmetern. Durch den dort gespendeten Schatten waren auch die Temperaturen von ungefähr 20 °C kein Problem. Die ersten 3 Kilometer fingen - durch das Spitzenfeld mitgetragen - mit einem hohen Tempo an, welches nach dieser Marke allerdings nur noch bedingt zu halten war.

Durch das sich auseinanderziehende Läuferfeld fehlte es Leixner an Orientierungspunkten, wodurch sich auf den folgenden Metern die Durchschnittsgeschwindigkeit verringerte. Diese Zeitverluste konnten auch durch ein sich wieder stark gesteigertes Tempo auf den letzten 3 Kilometern, inklusive eines schnellen Endspurts, nur bedingt wieder reingeholt werden. So kam Leixner mit einer Zeit von 42:15 Minuten ins Ziel und verfehlte sein sich selbst gestecktes Ziel. Dennoch war er am Ende mit dem 79. Platz im über 530 großen Starterfeld zufrieden und setzt nun auf die sich nähernde Halbmarathon-Saison in den kommenden Monaten.