psv logoFünf Wettkämpfe standen in dieser Saison auf dem Programm, davon wurde einer kurz vor Beginn wegen einem Gewittersturm abgebrochen.

 

 

Der für den PSV Eichstätt startende Alexander Reithmeier war unter anderem im Münchner Dantestadion, in Dachau, Langquaid und zuletzt am 13.09.2020 im MTV Stadion in Ingolstadt bei den oberbayerischen Meisterschaften an der Startlinie. Die Bilanz: Über 100 Meter 11,47 Sekunden, über 200 Meter 22,88 Sekunden und zwei Mal Bronze bei den oberbayerischen Meisterschaften. Damit zeigt sich Alexander zufrieden.

„Ich war dieses Jahr bis Mai super in Form. Dann machte sich das Corona bedingte Training auf hartem Asphalt bemerkbar und ich musste wegen einer gereizten Achillessehne etwas auf die Bremse treten. Meine Schnelligkeit konnte ich halten, bei der Tempohärte musste ich etwas Federn lassen, da gingen im Training keine großen Umfänge mehr. Ich bin dennoch sehr dankbar, dass ich dieses Jahr überhaupt noch Wettkämpfe laufen durfte. Das war vor sechs Monaten noch nicht sicher. Gut ist, dass man beim Sprinttraining flexibel ist und überall trainieren kann. Ausreden darf es da keine geben. Für nächstes Jahr hoffe ich, die diesjährigen Leistungen über 100 Meter um zwei Zehntel und auf 200 Meter um vier Zehntel verbessern zu können und bei Meisterschaften auf dem Treppchen zu landen. Das wären dann neue persönliche Bestleistungen."

 

 

Der PSV Eichstätt bietet unter der Leitung von Alexander Reithmeier immer dienstags außerhalb der Ferien um 17:00 Uhr im Schulzentrum Schottenau Leichtathletik-Training an. Teilnehmen darf jeder ab sechs Jahre.