Drucken

schwimmenMit einer Bronzemedaille über 50m Brust übertraf Magdalena Sattler vom PSV Eichstätt alle Erwartungen und konnte sich mit dem 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft der Schwimmer in der Masters-Klasse selbst das größte Geschenk machen.

 

 

Bis nach Braunschweig musste das Vierer-Team der Leistungsgruppe von PSV Trainer Jörg Neumüller reisen, denn der Veranstalteter der Deutschen Meisterschaft war die SSG Braunschweig. Mit 507 Teilnehmern aus 204 Vereinen aus dem ganzen Bundesgebiet konnte man nur die Hälfte der Teilnehmer aus 2019 in Karlsruhe am Start sehen. Bedingt durch die aktuelle Lage machte dieser Schnitt den Sportlern jedoch wenig aus. Besonders das hervorragende Hygienekonzept des Veranstalters war beeindruckend für die vier Sportler aus Bayern. In ihrer Paradedisziplin über 50m Brust gelang Magdalena Sattler ein sehr gutes Rennen. Mit einer Zeit von 35,84 Sek. blieb sie nur knapp über ihrer Bestzeit von 35,33 Sek. und holte sich die Bronzemedaille. Wie knapp sie an der Goldmedaille schnupperte, zeigte die Siegerzeit von 35,31 Sek. Angemerkt sei, dass der Weltrekord hier bei 29,40 Sek. liegt. Über 100m Brust musste sie sich mit dem undankbaren 4. Platz zufriedengeben.

Bei den Starts über 200m Brust, 50 Schmetterling und 50m Kraul nutzte sie diese Strecken auch als gutes Trainingsgeschehen. Mit dabei waren noch Anna Schneider, Matthias Kopfmüller und Florian Sattler. Jeder der drei Leistungssportler der Schwimmabteilung des PSV Eichstätt hatte bis zu vier Starts auf verschiedenen Strecken zu bewältigen. Mattias Kopfmüller konnte mit seinen 26,0 Sek. über 50m Kraul sehr zufrieden sein. Ebenso war Florian Sattler über die 50m Brust in 34,6 Sek. im oberen Leistungsbereich. Anna Schneider war in ihrer Lieblingsdisziplin über 50m Kraul am Start und zeigte eine sehr gute Vorstellung. Mit 30,64 Sek. war auch sie mit ihrer Zeit zufrieden.

Vorsitzender Eduard Templer ließ es sich nicht nehmen, den Erfolg von Magdalena persönlich mit einem Blumenstrauß zu würdigen.

 


1. Vorsitzender Eduard Templer überreicht Magdalena Sattler einen Blumenstrauß als
Anerkennung für ihren 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Schwimmen.