schwimmenAm 07.11.2015 startete mit dem 1. Internationalen Speedo Altmühltal Meeting einer neuer Schwimmevent beim PSV Eichstätt.

 

 

Entstanden aus dem traditionellen Nachwuchsschwimmen mit 50 m Strecken, nahm der Organisator dieser Meisterschaften Thomas Neumüller nun auch die 100 m Strecken, sowie viele Pokalwertungen mit ins Programm, um den Wettbewerb auch für ältere Jahrgänge zu öffnen und interessant zu gestalten. Auf Anhieb wurde das neue Konzept angenommen und es kamen über 230 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 20 Vereinen, darunter auch Österreich und Tschechien ins Hallenbad der Eichstätter BePo. Aber nicht nur die Organisation dieser Meisterschaft war erfolgreich, auch die PSV Schwimmer waren wieder ganz in ihrem Element. Am Ende des langen Wettkampftages mit über 800 Einzelstarts standen für die Domstädter sieben Goldmedaillen, 13 zweite Ränge und 14 dritte Plätze zu Buche.

Top in Form ist nach wie vor Magdalena Sattler. Sie konnte ihre Wettbewerbe über 100 m Freistil (1:08,00 min.), 100 m Rücken (1:15,28 min), 100 m Brust (1:20,00 min) und 100 m Schmetterling (1:16,26 min) mit jeweils neuen Bestzeiten gewinnen. Zwei erste Plätze konnte Nico Koderer über 100 m Rücken und 100 m Brust beisteuern, ebenso wie einen zweiten Platz über 100 m Kraul und einen dritten Rang über die 100 m Schmetterling. Stark verbessert zeigte sich auch Atle Skogmo bei seinem Sieg im 100 m Brustschwimmen. Seine beiden Starts über 100 m Brust und 100 m Rücken konnte er sich zudem versilbern. Auf vier Silberne brachte es Christina Harrer bei ihren Einsätzen auf den 100 m Strecken Kraul, Rücken, Brust und Schmetterlingsschwimmen.

Florian Sattler eilt ebenfalls derzeit von Bestzeit zu Bestzeit. Auf der 50 m Bruststrecke blieb die Zeit für ihn bei 34,17 s und im Schmetterlingssprint bei 30,99 s stehen. Beide Male wurde er dafür mit einer Silbermedaille belohnt. Die 200 m Lagenstrecke konnte er als Dritter in 2:32,54 min beenden. Auch Pierre Urban verbessert sich von Wettkampf zu Wettkampf. Belohnt wurde mit einer Silbermedaille über 100 m Brust und drei Bronzenen in den Wettbewerben 100 m Freistil, 50 m und 100 m Rücken. Max Weeß brachte es auf einen 2. Platz im 100 m Brustschwimmen. Ein sicherer Medaillenkandidat ist nach wie vor Nico Pfrommer. Er sicherte sich einen 2. Platz im 100 m Rückenschwimmen und einen dritten Platz über die 100 m Schmetterling. Gleich vier Bronzemedaillen konnte Yannick Reuse bei seinen 50 m Starts im Rücken, Brust, Schmetterling und Kraulschwimmen erbeuten. Sein Bruder Niclas wartete mit neuen Bestzeiten über 50 m Brust (35,25 s) und 50 m Rücken (34,28 s) auf. Dafür wurde er in seiner Jahrgangswertung mit zwei Bronzemedaillen belohnt.

In den Staffelwettbewerben über 6 x 50 m Freistil mixed und in der Verfolgungsstaffel über einen Zeitraum von 5 Minuten konnten die Domstädter jeweils die dritten Ränge belegen. In der abschließenden Vereinswertung schafften es die PSV`ler sogar auf den zweiten Rang.

Bilder zur Veranstaltung finden Sie in der Bildergalerie unter 2015 Altmühltalmeeting