taekwondoGroßer Erfolg am vergangenen Wochenende beim 2nd President´s Cup Europa Region für die Sportler vom PSV Eichstätt.

 

 

Dieses Turnier wird zu Ehren des Weltverbandspräsidenten auf jedem Kontinent abgehalten. In diesem Jahr war Deutschland/Sindelfingen der Ausrichter für Europa. Im Glaspalast kamen ca. 450 Sportler aus ganz Europa zusammen - alle mit dem Ziel, eine der begehrten Medaillen zu bekommen. Die ersten vier Plätze - also alle Medaillengewinner (Gold, Silber, zweimal Bronze) - qualifizieren sich direkt für die diesjährige Europameisterschaft. Normal ist eine Euro-Teilnahme nur mit dem Nationalteam über den Nationalverband möglich.

 

 

Michael Bußmann konnte sich in seiner extrem stark besetzten Klasse gut behaupten, er schlug im Finale den amtierenden Weltmeister sowie den amtierenden Beachweltmeister und musste sich am Schluss nur knapp dem WM Dritten aus Spanien geschlagen geben. Ebenfalls eine Direktqualifikation erreichte Frank Marohn mit dem Erreichen der Bronzemedaille in seiner Klasse. Die restlichen Sportler des PSV Eichstätt zeigten gute Leistungen, konnten sich aber leider nicht in die Medaillenränge vorkämpfen.