taekwondoBei seiner fünften Taekwondo Technik Europameisterschaft im türkischen Antalya konnte sich Michael Bußmann vom PSV Eichstätt erneut EM-Silber sichern.

 

 

Bereits in Belgrad/Serbien 2015 holte er Silber, auf Rhodos sowie in Benidorm und Genua gewann er jeweils die Bronze Medaille. Insgesamt konnte Michael bereits sieben Europameisterschafts-Medaillen in unterschiedlichen Kategorien gewinnen.
Michael Bußmann zeigte in Antalya eineTop Leistung und musste sich nur im Finale extrem knapp seinem Teamkollegen und amtierenden Vizeweltmeister aus Deutschland geschlagen geben. Zum ersten Mal ging Michael nicht im Namen der deutschen Nationalmannschaft an den Start, sondern über die Direktqualifikation des Europa President´s Cup, bei dem er im Februar den zweiten Platz und somit das EM Ticket lösen konnte.

Michael Bußmanns Wettkampf fand am vergangenen Dienstagmorgen statt, am ersten Wettkampftag der Meisterschaft, die vom 2. Bis 4. April stattfand und an welcher 641 Athletinnen und Athleten aus 26 Nationen teilnahmen. Ebenfalls durch Direktqualifikation dabei war Frank Marohn, er musste sich allerdings verletzungsbedingt mit dem sechsten Platz zufrieden geben. Nun bereitet sich Michael Bußmann auf die kommende Weltmeisterschaft 2020 in Dänemark. Für diese gilt es jetzt alle Punkteturniere zu gewinnen.