tischtennisAm Wochenende stand das letzte Spiel der Saison für die Tischtennismannschaft des PSV Eichstätt an.

 

 

 

 

 

 

 

 

Dabei trat die Mannschaft gegen den MTV 1862 Pfaffenhofen/Ilm II an. Was die Tabelle betrifft, war dieses Spiel für beide Mannschaften nicht ausschlaggebend, jedoch wollte der PSV mit einem Sieg den dritten Platz fest machen. Wie schon in den vergangenen Spielen sprang auch diese Mal Stephan Bauch für den angeschlagenen Alexander Beer ein. Bei den Gegnern fehlte die etatmäßige Nummer eins, David Aschauer. Dass beide Teams ungefähr auf Augenhöhe liegen, zeigte sich bereits in den Doppeln, die alle drei über die volle Distanz von 5 Sätzen gingen. Wegweisend für die gesamte Partie war, dass alle Begegnungen knapp auf die Seite des PSV fielen, so dass man mit einer komfortablen 3:0 Führung in die Einzel ging. Auch hier kam es zu hart umkämpften Auseinandersetzungen: Andreas Leesch spielte gegen Christian Bolzer, Werner Rieger kämpfte gegen Achmed Saiti und Stephan Bauch trat gegen Patrick Lengfeld an.

Leider hatten diese Mannschaftskameraden in ihrer einzigen Partie jeweils knapp das Nachsehen. Hold war Fortuna dagegen Klaus Diepold und Martin Würdinger bei ihren knappen Siegen gegen Maximilan Pflügler - ebenso wie Dominik Knolle bei seinem Erfolg gegen Christian Bolzer. Nachdem Diepold, Würdinger und Knolle auch ihre zweiten Begegnungen für sich entscheiden konnten, stand am Ende ein sicherer, aber mit 9:3 etwas zu hoch ausgefallener Sieg der Domstädter fest. Bedenkt man, dass der PSV in nicht weniger als sechs Partien auf Alexander Beer und damit auf eine seiner wichtigsten Stützen verzichten musste, ist der dritte Platz in der Abschlusstabelle ein schöner Erfolg, der auch die starke Leistung der nachgerückten Spieler aufzeigt. Mit diesem Sieg beschließt der PSV die Saison mit einem tollen dritten Platz und wir dürfen auch nächste Saison auf starke und abwechslungsreiche Spiele gespannt sein.