tischtennisWie schon in den vergangenen zwei Jahren fand auch diesmal wieder das Schleiferlturnier der Sparte Tischtennis statt.

 

 

Gespielt wurde im Davis Cup System. Die 18 Teilnehmer wurden in neun Teams zusammengelost (Teamnamen wurden selbst vergeben), welche anschließend in zwei Gruppen, eine 4er und eine 5er Gruppe, aufgeteilt wurden, in denen jeweils die ersten beiden Teams das Halbfinale erreichen konnten. In der 5er Gruppe sicherten sich "Die Eichstätter", bestehend aus Thomas Arzenheimer und Majed Jalab, mit 4:0 Spielen, den 1. Platz. Ebenfalls erreichten "Die Wahnsinnigen" Andreas Leesch und Josef Wittmann, mit 3:1 Spielen, als Gruppenzweiter das Halbfinale. In der 4er Gruppe war es da schon spannender. Dort konnten sich als Gruppenerster "Die Altgedienten" Alexander Beer und Franz-Josef Rucker mit 3:0 Spielen durchsetzen. Die Zweitplatzierten wurden "Team Suhl" mit Richard Kuhn und Amrullah Hafizi, die am Ende der Gruppenphase (durch ein besseres Satzverhältnis mit 5:6 Sätzen) in das Halbfinale einzogen, da die beiden 3. Plätze in der Gruppe nur ein Satzverhältnis von 5:7 aufweisen konnten.

Im Halbfinale kam es dann zu zwei spannenden Spielen, bei denen jedes Team ins Finale einziehen hätte können. Im ersten Halbfinale setzten sich "Die Eichstätter" gegen "Team Suhl" mit 3:2 durch, die daraufhin im Finale antraten. Während im zweiten Halbfinale "Die Wahnsinnigen" gegen "Die Altgedienten" mit 3:2 gewannen und damit ebenfalls ins Finale einzogen. Dort standen sich dann "Die Eichstätter" und "Die Wahnsinnigen" gegenüber. Nach einem mitreißenden Spiel konnten sich am Ende "Die Eichstätter" mit einem 3:0 Sieg durchsetzen und somit den Turniersieg 2018 sichern. Den dritten Platz teilten sich die Teams "Die Altgedienten" und "Team Suhl".

 


Die Gewinner des Schleiferlturniers 2018